AUSBILDUNG
QUALIFIZIERUNG
UMSCHULUNG




Ina: lebte in einer Bedarfsgemeinschaft mit ihrem Vater, beide bezogen Hilfen nach SGB II. Ina ist Mutter eines Kindes, das aber nicht bei ihr lebt. Motiviert startete sie eine 1-jährige MAW-Stelle, d.h. eine Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung, bei Ökomobil. Im Laufe des Jahres stabilisierte sich ihr privates Umfeld und sie entwickelte sich beruflich so positiv, dass wir sie in die Entgeltvariante aufnahmen. Sie absolvierte den Qualifizierungsbaustein, nutzte unser Bewerbungstraining  und bekam schon nach kurzer Suche, einem Praktikum und einer Probearbeit einen Ausbildungsplatz zur Gärtnerin.&nbsp


Jens: Als Jens bei Ökomobil eine MAW-Stelle anfing, war sein Leben noch gekennzeichnet von Gewalterfahrungen und Obdachlosigkeit. Kurzfristig gelang es uns, für ihn einen Wohnplatz im Stadtwerkeprojekt von Spectrum e.V. zu finden. Dadurch konnte er das gewalttätige Milieu seiner Familie verlassen, in das er nach der Volljährigkeit und dem Ende des Heimaufenthaltes gezogen war. Jens war seit seinem ersten Lebensjahr bis zur Volljährigkeit in Heimen aufgewachsen. Trotzdem integrierte er sich schnell in die betrieblichen und handwerklichen Abläufe.  Schnell entwickelte er Zuverlässigkeit und Spaß am Gartenbau, nahm am Bewerbungstraining teil und  begann nach einem dreiviertel Jahr eine Ausbildung zum Gärtner bei Ökomobil.  


Selina war zunächst während einer viermonatigen MAW-Beschäftigung bei Ökomobil, daran schloss sich ein Jahr Einstiegsqualifizierung an. Während dieser Zeit verstärkten sich in Selina aber die Zweifel, ob der Beruf der Gärtnerin der richtige für sie sei. Letztendlich stellte sich heraus, dass der Beruf trotz guter Berufsschulergebnisse nicht die richtige Wahl sein würde. Stattdessen wollte Selina gerne Floristin werden. Leider konnte dieser Ausbildungswunsch trotz einiger Bewerbungen und zweier Probearbeiten zu diesem Zeitpunkt nicht realisiert werden. Aber Selina ließ sich nicht entmutigen. Sie war vielseitig interessiert, absolviert erfolgreich den EQ und nahm danach eine Anstellung im Verkauf an. Schließlich meldete sie sich zum Nachholen des Realschulabschlusses bei der VHS an. Den Berufswunsch Floristin aber wollte sie zum nächsten Ausbildungsjahr weiter verfolgen

 


<–  z u r ü c k

–>  I n f o  f ü r  F a c h d i e n s t e