AUSBILDUNG
QUALIFIZIERUNG
UMSCHULUNG



Stadtwerke Projekt informiert

Infos für Fachdienste
Infos für Ausbilder
Infos für Jobsuchende.


Hi, ich bin der Sven. Was soll ich sagen? Ich hab’s geschafft. Meine Chancen standen nicht wirklich gut, ehrlich. Wenn ich zuviel getrunken hatte, hab‘ ich die Kontrolle verloren und dann – wumm. Trotzdem haben die mich genommen, beim Stadtwerkeprojekt.  Mit deren Hilfe hab‘ ich die Ausbildung durchgehalten. Ich hab‘ ne Menge gelernt, in der Zeit. Ich hab das Trinken aufgehört. Immerhin hab‘ ich jetzt eine Familie, und ich kann für sie sorgen – und für mich. Das ist ein starkes Gefühl.




Stadtwerke Projekt

 

Was ist das Stadtwerkeprojekt:

Seit 22 Jahren ermöglicht das Stadtwerkeprojekt jungen Erwachsenen durch einen besseren Start in den Beruf auch den Start in ein besseres Leben. Es bietet  Jugendlichen mit beruflichen Einstiegsschwierigkeiten eine gewerblich-technische Ausbildung bei den SWM. Und dazu eine persönliche sozialpädagogische Unterstützung. Zusätzlich steht für sieben Azubis auch eine teilbetreute Wohngemeinschaft zur Verfügung.

Was ist das Besondere?

Jährlich bietet das Stadtwerkeprojekt fünf Jugendlichen mit beruflichen Startschwierigkeiten eine gewerblich-tech¬nische Ausbildung bei den Münchner Stadtwerken. Ein Ziel ist natürlich der erfolgreiche Abschluss. Das andere ist die Fähigkeit zur selbständigen Lebensführung. Dafür stehen den Auszubildenden Sozialpädagogen zur Seite. Für die Dauer der Ausbildung können sieben von ihnen in der teilbetreuten Wohngemeinschaft des Stadtwerkeprojekts leben. Dieses Angebot steht auch anderen jungen Erwachsenen der BBJH (Berufsbezogenen Jugendhilfe) München offen. Diese WG wird von sozialpädagogischen Fachkräften teilbetreut. Deren Aufgabe ist es, die Bewohner in ihren lebenspraktischen Kompetenzen zu stärken.

3. Was bieten wir?

  • Ausbildung in einem gewerblich-technischen Beruf, überwiegend zum Industriemechaniker. Ziel: Abschluss mit dem Facharbeiterbrief.
  • Praktikum zur Feststellung der beruflichen Eignung mit Einstelltest und schriftlicher Auswertung
  • Sozialpädagogische Begleitung während der Ausbildung
  • Wohnmöglichkeit für junge Erwachsene auch aus anderen Qualifizierungs- oder Ausbildungsmaßnahmen der BBJH
  • Prüfungsvorbereitung

 

Sven -  Familie und Job statt Arbeitslosigkeit und Strafverfahren:


Sven ist 18. Er hat einen Hautschulabschluss – mühsam erworben nach Wiederholungen und Abbrüchen. Er hat viele Praktika gemacht – aber ...

– > w e i t e r